Modellbahn - TT
"Von Waldungen nach Kornbach"

Eine selbstentwickelte Motorschrankenanlage mit Vollautomatik

Diese Schrankenanlage wird durch einen Motor aus alter Produktion der Firma PIKO betrieben. Ein vorbildlich langsamer Betrieb ist mittels einer Impulsbreitensteuerung realisiert. Die Antriebselektronik befindet sich örtlich unter der Anlage. 

Im Schaltpult ist die Steuerlogikleiterkarte untergebracht. Sie ermöglicht einen vollautomatischen Betrieb, egal aus welcher und in welche Richtung Zug- und Rangierverkehr stattfindet.

Ein parallel geschalteter Schließer kann die Schranken auf Dauer geschlossen halten.

 

In der Zeitschrift "Modelleisenbahner" Heft 5/91 hatte ich eine Bauanleitung veröffentlicht:

Counter